English Site Kontakt Newsletter Startseite Impressum

Liebe zum Propheten s.a.w.

Allahs Gesandter – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – hat gesagt: „Keiner von euch ist (wirklich) gläubig, bis ich ihm lieber bin als sein Vater, seine Kinder und alle Menschen.“ (überliefert von Anas ibn Mālik bei: al-Buchārī, Nr. 15; u. a.). Wie kommen wir zu dieser Liebe, damit wir zu den (wirklich) Gläubigen gehören, gerade wir, die wir den Propheten – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – nicht mehr persönlich kennenlernen und erleben können? Ihn – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – in allem nachzuahmen und seine Sunna genau zu befolgen, kann es anscheinend nicht allein sein, denn es gibt viele Leute, die dies tun oder zumindest versuchen, jedoch nicht diese erwähnte Liebe besitzen.

In einer anderen Überlieferung heißt es: Zuhra ibn Ma'bad hörte seinen Großvater 'Abdallāh ibn Hišām sagen: „Wir waren mit dem Propheten – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – zusammen, als er die Hand von Umar ibn al-Khattāb – Allah habe Wohlgefallen an ihm – hielt. Da sagte Umar zu ihm: ‚O Allahs Gesandter, du bist mir wahrlich lieber als alles außer mir selbst.‘ Der Prophet – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – erwiderte: ‚Bei Dem, in Dessen Hand meine Seele ist, bis ich dir lieber bin als du selbst.‘ Da sagte Umar zu ihm: ‚Jetzt aber bist du mir, bei Allah, wahrlich lieber als ich selbst.‘ Allahs Gesandter – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – sagte: ‚Jetzt, o Umar.‘“ (überliefert bei: al-Buchārī, Nr. 6632; Ahmad, Nr.17355, 18193 u. 21465).

Umar hat den Propheten – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – zweifellos nachgeahmt und seine Sunna befolgt, doch was hat dann bei ihm von einem Augenblick auf den anderen die Zunahme seiner Liebe zu Muhammad – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – bewirkt? Diese Liebe muß tief aus dem Herzen kommen, doch wie ruft man sie hervor oder läßt sie anwachsen und sich steigern? Vielleicht hilft es, die Biographie des besten aller Menschen – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – zu lesen; vielleicht hilft es, sich Lobgedichte auf ihn – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – anzuhören, wie die bekannte Burda – fi-l-madīh an-nabawī; vielleicht hilft es, regelmäßig und häufig (als Wird), Allah um Segen und Heil für ihn zu bitten (as-Salātu 'ala n-nabī); vielleicht hilft es, sich Leute anzuschauen, die diese Liebe zu ihm – Allah segne ihn und gebe ihm Heil – besitzen, und ihre Nähe und den Umgang mit ihnen zu suchen, um sich von ihnen anstecken zu lassen? – Vielleicht hilft es erst, alles dies zusammen zu tun – oder hat man auf ein starkes inneres Erlebnis oder eine plötzliche Eingebung zu warten?


Diese Seite teilen oder drucken.

Share on FacebookTweetShare on Google+Send emailPrint

Tauhid.net - (Kein Copyright! Alle Artikel dürfen vervielfältigt werden.)