English Site Kontakt Newsletter Über uns Startseite Impressum
Rubrik: Endzeit
Autor: tauhid.net

Atomschlag prophezeit vom Propheten s.a.w.

Die unten aufgeführten Ahadith stammen aus dem Buch Kitab al-Fitan von Imam Nu'aim und zeigen recht deutlich, daß der Prophet s.a.w. einen Atomkrieg vorhersagte.

Nu'aim berichtet von Abdullah Ibn Mas'ud r.a. , daß der Gesandte Allahs s.a.w. sagte:

"Wenn es einen Saybah (Schrei, Schmettern, Trompetenstoß, Knall) im Ramadhan gibt, dann gibt es Butvergießen im Shawwal, und die Stämme werden Gruppen bilden in Dhul Qaidah, und Blut wird vergossen in Dhul Hijjah, und al-Muharram! Was wird passieren in Muharram?" es dreimal sagend, "Wahrlich, wahrlich! Die Leute werden getötet in einem großen Massaker."

Wir fragten: "Was ist Saybah, o Gesandter Allahs?" Er sagte: "Dies wird in der Mitte des Ramadhan sein, an einem Freitag Morgen. Dies wird sein, wenn der Monat des Ramadhan Freitagnacht beginnt. Es wird ein Schmettern geben, der den Schlafenden wecken wird und die jungen Frauen aus ihren Zimmern bringen wird, in einer Freitagnacht in einem Jahr vieler Erdbeben und strenger Kälte."

Nu'aim berichtet von Abdullah Ibn Mas'ud r.a. , daß der Gesandte Allahs s.a.w. sagte:

"Während des Ramadhan wird es ein Zeichen am Himmel geben, eine helle Säule aus Licht, und in Shawwal wird es eine Katastrophe geben, und in Dhul Qaidah werden viele sterben, und in Dhul Hijjah werden die Pilger geplündert, und was läßt euch verstehen, was Muharram bringen wird...

Ein zerstörerisches Schmettern wird im Ramadhan gehört werden, und ein Tumult in Shawwal, und in Dhul Qaidah ein Konflikt zwischen den Stämmen, und in diesem Jahr werden die Pilger geplündert und eine große Konfrontation in Mina mit vielen Toten und viel vergossenem Blut, während sie auf dem Fels von Aqaba stehen. Wenn das Schmettern im Ramadhan geschieht, dann wird es Tumult im Shawwal geben...

Wir fragten, "Was ist Saybah, o Gesandter Allahs?" und er sagte: "ein starkes Schmettern von einem Ton in der Mitte des Ramadhan in einer Freitagnacht. Der Knall wird den Schlafenden wecken und den Stehenden umstoßen ..."

Diesselben Aussagen finden sind auch in einem Bericht von Al-Hakim von Abu Hurairah r.a. Der Prophet redet also von einem gewaltigen zerstörerischen Schmettern, der den Schlafenden wecken wird und den Stehenden umwerfen wird und von einem Zeichen am Himmel begleitet sein wird, eine helle Säule aus Licht.


russische Atombombe

Leute benutzen oft den Ausdruck "helle Säule aus Licht" (oder Feuer), um eine nukleare Explosion zu beschreiben. Man vergleiche den Augenzeugenbericht eines Überlebenden von Hiroshima mit den Aussagen des Propheten s.a.w. in den obigen Ahadith.

Augenzeugenbericht von Yasuhiko Taketa:

Am Morgen des 6. August, während ich darüber nachdachte, was ich an diesem Tag machen würde, bat mich meine Mutter etwas Miso (Bohnenpaste) meiner Schwester zu bringen, die nach Hiroshima zog, als sie heiratete. Ich war nicht sehr glücklich, diese Pflicht tun zu müssen, aber ich machte mich auf zum Bahnhof. Ich erinnere mich, in den blauen Himmel zu gucken und zu denken: "Es wird ein weiterer heißer Tag werden." Die Fliegeralarm-Sirenen fingen an zu heulen, deswegen drehte ich um und ging wieder nach hause. Meine Mutter aber scholt mich, also ging ich wieder zum Bahnhof, doch der Zug war bereits abgefahren.

Ich setzte mich auf das Geländer am Fahrkartenschalter um auf den nächsten Zug zu warten. Als ich dachte, er müsste jeden Moment kommen, sah ich auf die Bahnhofsuhr. Es war etwas nach 8.10 Uhr.

Plötzlich war da ein blendender Schein von Licht, noch heller als selbst die Sonne. Für einen Moment war ich geblendet. Das Stationsgebäude und die Gleise sahen blau-weiß aus, so als ob Magnesium vor dem Bahnhof verbrannt würde.

Sekunden später hörte ich einen ohrenbetäubenden Knall, den Ton einer gewaltigen Explosion. Meine Ohren klingelten. Der Boden unter meinen Füßen bebte, und alle Gebäude in der Umgebung wackelten. Fensterscheiben wurden herausgeblasen und zerbrachen. Ich wurde hart auf meinen Rücken geworfen und dachte, meine Eingeweide würden aus meinem Bauch gerissen.

Meine Stirn fühlte sich heiß an, und unbewußt berührte ich sie mit der Hand. Als ich zum Himmel über Hiroshima schaute, sah ich ein kleines, glitzerndes, weißes Objekt, in der Größe eines Reiskornes, mit einem Hauch gelb und rot, der bald zu einem monströsen Feuerball heranwuchs. Es bewegte sich in meine Richtung, und es fühlte sich an, als ob es mich einhüllen würde.

Ich war gelähmt von Angst und Schock, so sehr, daß ich Probleme hatte zu atmen. Ich versuchte zu entkommen, aber realisierte, daß es unmöglich war. Ich ging in Deckung unter einer nahen Bank. Ich war zutiefst erschrocken über die dröhnenden Geräusche die ich hörte, denkend daß feindliche Flugzeuge die Stadt überflogen.

Dann hörte der Krach auf. Vorsichtig kroch ich unter meinem Versteck hervor und sah mich um. Ich sah eine enorme, hellrote Säule aus Feuer, die in Größe bei jeder Minute zunahm, weit in den Himmel reichend (mir wurde später gesagt, sie wäre 200m im Durchmesser gewesen und 10 km in die Höhe gestiegen).

Vom Boden aus stieg die Säule aus Feuer zum Himmel, mit unglaublicher Kraft. Manchmal war sie hohl in der Mitte. Manchmal kamen züngelnde Flammen aus der Mitte. Der Anblick war so erschreckend, daß ich keine Worte finde, um es zu beschreiben.

Wir vergleichen diesen Augenzeugenbericht mit den Prophezeiungen:

Der Prophet s.a.w. sagte: Ein zerstörerisches Schmettern...

Yasuhiko: ... einen ohrenbetäubenden Knall, den Ton einer gewaltigen Explosion. Meine Ohren klingelten.

Der Prophet s.a.w. sagte: ... wird den Schlafenden wecken und den Stehenden umstoßen ...

Yasuhiko: Ich wurde hart auf meinen Rücken geworfen...

Der Prophet s.a.w. sagte: Während des Ramadhan wird es ein Zeichen am Himmel geben ... eine helle Säule aus Licht...

Yasuhiko: Ich sah eine enorme, hellrote Säule aus Feuer, die in Größe bei jeder Minute zunahm, weit in den Himmel reichend...

Es kann wohl wenig Zweifel bestehen, daß der Prophet s.a.w. einen Atomschlag vorhersagte! Die anderen Zeichen sind dann auch in logischer Folge. Bei einem Atomkrieg wird die ökonomische und soziale Struktur zerstört. Die staatliche Ordnung zerfällt und es beginnt ein Kampf um die letzten Resourcen. Die Menschen werden sich daher wieder in den alten Stammesordnungen organisieren, da kein Schutz mehr von staatlicher Seite zu erwarten ist:

.. und die Stämme werden Gruppen bilden in Dhul Qaidah.

... und in Dhul Qaidah ein Konflikt zwischen den Stämmen.

In den drei folgenden Monaten kommt es zu dem Überlebenskampf, der für ca. 95% der Araber den Tod bringen wird.

"Wahrlich, wahrlich! Die Leute werden getötet in einem großen Massaker."

Von 'Abdullah b. Amr r.a., der sagte: Der Gesandte Allahs's s.a.w. sagte: Es wird eine fitna geben, die die Araber reinigen wird (tastanzifu), ihre Toten werden in der Hölle sein. (Ahmad, Abu Dawud, at-Tirmidhi, Ibn Majah)

Wann haben wir "die Reinigung" zu erwarten? In einem Jahr, in dem der Ramadhan an einem Freitag anfängt, an dem es bittere Kälte gibt und Erdbeben! In diesem Jahr 2017 fängt der Ramadhan vielleicht an einem Freitag an und es hatte sogar Schnee im Nahen Osten gegeben. Es fehlen noch die Erdbeben. Der nächste Ramadhan, der an einem Freitag beginnt, wäre dann wieder 2022.

Es gibt auch die Theorie, dass es sich bei Shaybah nicht um einen Atomschlag handelt, sondern um einen Meteoriteneinschlag bzw. -einschlägen. Die Wirkung ist recht ähnlich.


Tauhid.net - (Kein Copyright !)
Islam in Deutschland - Islamische Themen und Artikel in deutscher und englischer Sprache