Tauhid.net

Ordo ab Chao

Das Motto "Ordo ab Chao" ist in der Freimaurerei von großer Bedeutung und als Motto des 33. Grades bekannt. Der Leitspruch findet sich auf den prächtigen Auszeichnungen des Ordens der Souveränen Großinspektoren, einer der höchsten Ehrungen, die einem Freimaurer verliehen werden können. Man findet dieses Prinzip auch ständig im täglichen Leben am Werk. Es funktioniert folgendermaßen:

Will man gesellschaftliche Veränderungen herbeiführen, wird zunächst Chaos erzeugt, wonach man der geschockten Bevölkerung die Lösung des Problems auftischt, nämlich die anvisierte neue Ordnung.

Wenn man nun versteht, was das Endziel der Freimaurer, Illuminati, Satansanbeter, Globalisten, Transhumanisten, Zionisten und wen man sonst noch unter diesen Hut stecken kann, versteht, kann man relativ leicht die Geschehnisse in der Welt einordnen. Man kann außerdem verstehen, was man persönlich selbst zu tun hat, um der Falle des Dajjal zu entkommen.

Also, was ist das Ziel?

Apotheose – Gottwerdung! Das alte Versprechen Satans an die Menschen: Wenn ihr die Frucht der Erkenntnis esst, werdet ihr sein wie Gott. Je mehr die Menschen Wissen basierend auf Reflektion und logisch-rationalem Verstand gewinnen, desto mehr werden sie allmächtig.

Zur Apotheose muss die Vereinigung aller Menschen unter die Herrschaft des (falschen) Messiahs in einem totalitärem Sinne erreicht werden, d.h. eine Verschmelzung zu einem Körper. Wie auch im menschlichen Körper, wo jede Zelle an sich keinen eigenen freien Willen hat, sondern sich dem Ganzen unterordnet, so muss auch in dem neu zu erschaffenden Körper sich alles dem Willen des Herrschers unterordnen. Ein sogenanntes Hive-Mind muss entstehen, wo die Menschen wie in einem Bienenstock leben, der zwar aus vielen Individuen besteht, aber wie ein einziger Organismus agiert.

Wie sieht die technische Umsetzung aus?

Die Hirne aller Menschen müssen mithilfe eine Hirn-Computer-Schnittstelle zusammengeschlossen und einer Künstlichen Intelligenz gesteuert werden.

Da aber naturgemäß nur die wenigsten Menschen Lust haben, willenlose Cyborgs zu werden, bedarf es viel Druck und Täuschung. Jedoch ist Dajjal nicht nur der Meister der Lüge und Täuschung, die menschliche Psyche als solche ist auch nicht schwer zu lesen und zu manipulieren. Zuckerbrot und Peitsche funktionieren immer! Man generiere Not und Existenzangst und stelle sich gleichzeitig als Retter dar, der sich väterlich um die verschreckten Seelen kümmert und einen Ausweg aus allen Schwierigkeiten und Drangsalen bietet.

Weil eine globale, allumfassende Herrschaft angestrebt wird, müssen die Probleme logischerweise auch global sein, sodass nur globale Maßnahmen, und nicht nur nationale, die Krise bewältigen können. Je mehr Angst man nun erzeugen kann, desto mehr sind die Menschen bereit, ihre Freiheiten zugunsten totalitärer Maßnahmen aufzugeben.

Terroristen, Pandemien, Klimawandel, Krieg, Inflation, Nahrungsmittelknappheit und Lieferengpässe, Cyberattacken und was sonst noch alles erfordern koordiniertes weltweites Handeln. Und alle Probleme schreien nach noch mehr Kontrolle und Reglementierung. Wie eine Viehherde sollen die Menschen in die Städte getrieben werden, wo sie völlig Dajjal ausgeliefert sind, da sie dort bestens kontrolliert werden können und nicht mehr unabhängig ihre eigene Nahrung anbauen oder erjagen können. Alles soll verchipt und nachverfolgbar werden, und die Menschen nach chinesischem Sozial-Kredit-System-Vorbild kontrolliert. Modernste Gesichterkennungs- und Überwachungssysteme sind allgegenwärtig, alle Aktivitäten werden genaustens protokolliert und von KI erfasst und ausgewertet, um exakte Persönlichkeitsprofile erstellen zu können, um die Menschen noch besser manipulieren und potenzielle Aufrührer frühzeitig aussortieren zu können. Eine Digitale ID wird mit digitalem Geld gekoppelt, sodass nur Leute Transaktionen durchführen können, die sich dem neuen System beugen.

Die Corona-Impfungen schädigen nachweislich das menschliche Immunsystem und macht die Menschen noch abhängiger von der Pharma-Industrie. Wahrscheinlich wurde auch bereits graphenoxid-basierte Nanotechnologie verwendet, um eine Art Antenne zu erschaffen, mit der man die Menschen mithilfe von Mikrowellenstrahlung orten, beeinflussen und vielleicht sogar fernsteuern und das Hive-Mind erzeugen kann. Somit wird die Menscheit sogar physisch in das System integriert. (Siehe dazu das Interview mit dem Biostatistiker Ricardo Delgado Martin, der hier auch den Hadith von Rasulallah s.a.w. erläutert: „Es gibt keine Ansteckung.“)


Blutgerinnsel entnommen von nach Covid-Impfung "plötzlich" Verstorbenen.
Das ist das Resultat, wenn man Gott spielen möchte
(oder vorsätzlich mit dem MRNA-Dreck Leute eliminieren will).

Was könnte denn die letzte Karte sein, die sie ausspielen, um die Menschheit schließlich unter einem Führer vereinen zu können? Wir wissen, dass sich Menschen immer hinter einen Anführer scharen, wenn eine Bedrohung von außen auftritt. Wir können mal raten und auf eine Invasion Außerirdischer tippen. Nicht nur wurde das allgemeine Bewusstsein durch unzählige Hollywood-Buster bereits darauf vorbereitet, mit der Unterschrift von Präsident Trump unter das 2,3-Billionen-Dollar-Gesetz zur Entlastung von COVID-19 begann ein 180-Tage-Countdown, in dem das Pentagon und die Spionagebehörden sagen müssen, was sie über UFOs wissen. Und siehe da, was früher als totaler Nonsens abgetan wurde, bekommt jetzt durch unzählige Dokumente, Videos und wissenschaftliche Analysen Glaubwürdigkeit! Die Chefs der US-Spionageabteilungen wurden von Abgeordneten in einer historischen Anhörung im US-Kongress über UFOs befragt, während dramatische Videos von zwei Sichtungen gezeigt wurden. Sicherheitsbeamte waren gezwungen zuzugeben, dass das US-Militär 400 unerklärliche Sichtungen gemeldet hat und dass es sogar 11-mal zu Beinahezusammenstößen mit Militärflugzeugen kam. Es gibt sie also wirklich! Und sie werden uns wohl bald offiziell kontaktieren und uns eine Galgenfrist gewähren, uns radikal zu ändern, um den Planeten zu retten, oder uns als Ungeziefer ausrotten wie bereits im Film „The day the earth stood still“ mit Keanu Reeves vorweggenommen.

Naja, man wird sehen… Das Repertoire zur Einschüchterung und Versklavung der Menschheit ist groß.

Was aber kann man als Individuum dagegen tun?

Rasulallah s.a.w. hat uns bereits mitgeteilt, was wir zu tun haben, und dies steht auch in völligem Einklang mit dem gesunden Menschenverstand:

  • Gott mehr fürchten als Dajjal und keine faulen Kompromisse eingehen. Dajjal kann uns das Leben schwer machen, aber nur Allah kann uns in die ewige Verdammnis senden.
  • Die Städte verlassen und möglichst auch Europa / die nördliche Hemisphäre bevor Gottes Hammer runterfällt wie Er in al-Isra 58 verspricht.
  • Eine alternative Versorgungsmöglichkeit aufbauen. Der Prophet s.a.w. erwähnte, man solle an seinem Land und seinem Vieh festhalten und im Idealfall sogar seine Ziegen in die Berge treiben, um die Religion zu retten.
  • Sozialen Kontakt einschränken und im Haus bleiben.
  • Keinesfalls sich dem Druck beugen und sich impfen oder sich gar einen Chip implantieren lassen.
  • Gebrauch des Internets einschränken oder am Besten ganz aufgeben, da alle unsere Aktivitäten benutzt werden, um ein Profil von uns zu erstellen, mit dem Dajjal mehr Macht über uns gewinnt. Wir wissen alle, wie abhängig der Gebrauch des Smartphones macht und was für einen schlechten Effekt es vor allem für die Kinder haben kann. Es könnte sogar sein, dass mit dem Auge Dajjals der Bildschirm gemeint ist.
  • Ganz viel Geduld haben, denn es wird wirklich schlimm kommen!
  • Realität nicht mehr mit einer logisch-rationalen Brille betrachten, sondern mehr der Intuition und Inspiration folgen, der Stimme des Herzens.
  • Man sollte sich außerdem Gedanken darüber machen, wie man sich ggf. später dem Mahdi a.s. anschließen könnte.

  • Das Alles-Sehende-Auge Dajjals, das Smartphone?

    Was ist mit dem Kommen al-Mahdis?

    Alle Hadithe über den Mahdi sind nicht besonders stark, aber es erscheint logisch, dass irgendwann wieder ein Führer der Muslime erscheinen wird. Soviel wir aus den Hadithen wissen, wird zur Zeit seines Erscheinens die Menschheit bereits stark reduziert sein, sodass die Wahrscheinlichkeit für jeden Einzelnen von uns, sich ihm anzuschließen, relativ klein ist.

    Viele Leute, und vor allem die Schiiten, legen gerne ihre Hoffnung in einen Heiland, der sie aus der Drangsal befreien wird. Das kann zu Inaktivität und und zur Ablenkung von der eigenen Verantwortung führen. Es kann aber auch das Gegenteil zur Folge haben und uns Kraft und Hoffnung geben. Weder Rasulallah s.a.w. noch der Mahdi a.s. sind für die individuellen Taten der Gläubigen verantwortlich, aber die frühen Muslime haben Kraft auch daraus gewonnen, dass sie eine starke Gemeinschaft und einen rechtgeleiteten Führer hatten, was heute leider nicht mehr der Fall ist und ein Grund für die Schwäche der Muslime.

    Deswegen, die Erwartung auf einen rechtgeleiteten Führer, der die Muslime und die Welt als solche aus dem Chaos führen wird und nicht in die von Dajjal geplante NWO, sondern in ein Reich, in der schließlich Gottes Gebote befolgt werden, kann uns einen Sinn und Kraft geben, nicht aufzugeben, und eine Intention, uns auf dem Wege Gottes und für den Sieg des Islams abzumühen. Egal, was dann hinterher daraus wird, werden wir unsere Belohnung bei Allah haben inshaAllah.

    ____________________

    Verwandte Artikel:

    Klimawandel
    das nächste Schreckgespenst zur Versklavung der Menschheit
    Sturmfluten in der Eifel und anderswo auf der Welt kosten hunderte Menschenleben, und der Schuldige ist sofort ausgemacht. Der momentane „Konsens“ besagt, dass die globale Erwärmung auf Treibhausgase zurückzuführen sei und es ein sofortiges Handeln bedürfe, da ansonsten unweigerlich Armageddon bevorstünde...
    Wer ist der Dajjal?
    "Dajjal" bedeutet so viel wie "Lügner" und stammt von "dajala" (bedecken, verdecken), da er Realität und Wahrheit mit seinen Lügen verdeckt. Islam hat die Gläubigen ausdrücklich vor der Fitnah (Leid, Versuchung, Prüfung) des Dajjal gewarnt und daran erinnert, dass er mit Lug und Trug die Weltherrschaft an sich reißen wird...

    Die Rolle des Messiahs in der Endzeit
    Dajjal ist einäugig, und die heutige Menschheit, verblendet von seinem System, ist es auch. Sie ist spirituell blind. Nur ein Bruchteil der Menschen vertraut noch auf seinen Intuitionen und Instinkten, auf die Stimme des Herzens, in einer Welt, in der bei allen alltäglichen Handlungen Rationalität gefordert wird.

    In der Matrix - Index