English Site Kontakt Newsletter Startseite Impressum
Autor: tauhid.net

Die Etiketten des Schlafens

Die Sunnahs des Abends und der Nacht sind sehr wichtig, da sie Schutz bieten zu einer Zeit, da die Satane am aktivsten sind, in der gleichzeitig unsere Abwehr aber schwach ist.

Allerdings sind die hier aufgeführten Adhkaar sehr umfangreich (obwohl noch gar nicht alle aufgezählt wurden), und der normale Muslim wird sicherlich überfordert sein, dies alles zu praktizieren. So sollte sich jeder selber raussuchen, was ihm am besten gefällt und vor allem, was er auch regelmäßig praktizieren kann! Es ist wesentlich besser, wenig, dafür aber regelmäßig etwas zu tun, als viel, aber nur ab und zu, wie es uns der Prophet s.a.w. gesagt hat:

‘Aishah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Die Taten, die Allah am meisten liebt, sind diejenigen, die regelmäßig getan werden, selbst wenn es wenig sind.“ (1)

Es gibt allerdings Adhkaar, die wichtiger sind, und mehr Schutz und mehr Belohnung geben, als andere. Es ist auch gut, die Routine manchmal zu ändern, damit man aufmerksamer ist, anstatt alles immer nur herunter zu leiern. Wahrscheinlich haben das der Prophet s.a.w. und seine Gefährten auch so gemacht, denn es ist kaum vorstellbar, dass sie die ganzen Adhkaar jeden Abend vollständig rezitiert haben.

Die Nacht ist zum Schlafen da und für Gottesdienst. Diese Ordnung hat Allah selbst so angeordnet. Wer die Nacht zum Tage macht, handelt gegen diese Ordnung und hat dementsprechend mit negativen Konsequenzen zu rechnen.

Er ist es, Der die Nacht für euch gemacht hat, auf dass ihr in ihr ruhet, und den Tag voll von Licht. Wahrlich, hierin liegen Zeichen für die Leute, die hören können. [Yunus 67]

Der Schlaf ist einer der Zustände, in dem wir am verwundbarsten sind. Wir sollten uns deshalb auf ihn vorbereiten, nicht nur, weil wir uns dann schützen, sondern auch, weil wir große Belohnung bekommen während des Schlafs, da wir ihn nach der Sunnah machen und er so für uns zum Gottesdienst wird zu einer Zeit, da das Böse am aktivsten ist.

Jabir r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn die Dunkelheit der Nacht einsetzt, schwärmen die Teufel aus.“ (2)

Und Jabir berichtete auch, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Während der Stille der Nacht, reduziert eure Aktivitäten draußen, denn Allah hat Kreaturen, die Er dann loslässt.“ (3)

Wir sehen also, dass die Nacht eine Zeit ist, in der das Böse aktiver ist, sei es durch gefährliche Tiere, Dschinn, Magie und böse Leute. Der Prophet s.a.w. hat uns deswegen Regeln mitgegeben, damit wir während dieser Zeit sicherer sind.

Der beste Schutz vor den Übeln dieser Welt ist Gottgedenken (Dhikr), was in diesem Zusammenhang meint, sich Allahs zu erinnern und zu lobpreisen.

… lobpreise deinen Herrn vor dem Aufgang der Sonne und vor dem Sonnenuntergang, und lobpreise Ihn in einem Teil der Nacht. [Qaf 39-40]

Al-Harith al-Ash‘ari r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „… und ich fordere euch auf, Allahs zu gedenken. Nehmt als Beispiel einen Mann, der von seinen Feinden dicht verfolgt wird, bis er eine sichere Burg erreicht, wo er Zuflucht vor ihnen sucht. Genauso kann eine Person sich nicht vor Satan schützen, außer durch Gottgedenken.“ (4)

Jabir r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn eine Person Allah anruft, während er sein Haus betritt und über sein Essen, Satan sagt seinen Verbündeten: ‚Es gibt hier keine Unterkunft und kein Essen für euch.' Aber wenn eine Person sein Haus betritt, ohne Allah anzurufen, sagt Satan zu seinen Verbündeten: ‚Ihr habt Unterkunft gefunden.‘ Und wenn er Allah nicht über sein Essen anruft, sagt Satan: ‚Ihr habt beides gefunden, Unterkunft und Essen.‘“ (5)

Wenn die Sonne untergeht, sollten die Kinder drinnen gehalten werden, um sie vor den Übeln der Nacht zu schützen, und zwar speziell zwischen dem Abend- und dem Nachtgebet, da dann die Satane am aktivsten sind.

Jabir r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn die Nacht anbricht, hindert eure Kinder (daran, draußen zu spielen), denn die Teufel schwärmen aus zu dieser Zeit. Wenn eine Stunde vergangen ist, könnt ihr sie rauslassen.“ (6)

Die Kinder dürfen also vor dem Zubettgehen noch einmal nach draußen. Aber wenn es später in der Nacht wird und sich die Straßen leeren, sollte niemand mehr ohne wichtigen Grund draußen sein.

Wir sollten Türen und Fenster verschließen und dabei den Namen Allahs aussprechen („ Bismillah “).

Jabir Bin ‘Abdillah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn die Nacht anbricht, schließt eure Türen und sprecht dabei den Namen Allahs aus. Wahrlich, Satan öffnet keine Türen, auf denen der Name Allahs rezitiert wurde. (7)

Wir sollten Essen und Trinken während der Nacht abdecken dabei den Namen Allahs aussprechen.

Jabir Bin ‘Abdillah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn die Nacht anbricht, verschließt große Gläser und schnürt die Wasserbeutel, und sprecht den Namen Allahs aus, und bedeckt eure Essensbehälter – und sei es nur, indem ihr einen Stock über deren Öffnung legt, und sprecht den Namen Allahs aus. Wahrlich, der Teufel öffnet keine verschlossenen Behälter. (8)

Wenn wir zu Bett gehen, sollten wir alles Feuer löschen inklusive der Lampen.

‘Abdullah Bin ‘Umar r.a. und Abu Musa al-Ash‘ari r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Lasst die Feuer nicht brennen in euren Häusern wenn ihr schlafen geht, denn es ist euch ein Feind. So löscht es, wenn ihr schlafen geht.“ (9)

Wichtige Adhkaar des Abends / der Nacht

Die hier genannten Adhkaar sind teilweise bereits unter Schutzmaßnahmen aufgeführt. Man findet die Suren und Verse auch weiter vorne im Anhang.

‘Abdullah Bin Khubayb r.a. berichtete, dass er mit einem anderen Mann in einer dunklen und regnerischen Nacht den Prophet s.a.w. suchte, damit er sie im Gebet leite. Als sie ihn fanden, sagte der Prophet s.a.w. zu Khubayb: „Sprich!“ Da er nicht wusste, was er sagen sollte, schwieg Khubayb. Der Prophet s.a.w. forderte ihn zwei weitere Male auf. Beim dritten Mal sagte Khubayb: „O Allahs Gesandter, was soll ich sagen?“ Der Prophet s.a.w. antwortete: „Sprich ‚Qul huwAllahu ahad‘ (Sure al-Ikhlas) und die Mu‘auwithatan (‚die zwei beschützenden‘, Sure al-Falaq und Sure an-Nas) dreimal am Abend und am Morgen. Das beschützt dich vor allen (üblen) Dingen.“ (10)

_____

Abu Masud al-Ansari r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wer immer die beiden letzten Verse von Sure al-Baqarah (Verse 285 & 286) in der Nacht liest, werden sie ihm genügen (als Schutz für diese Nacht oder auch als zusätzliche gute Tat neben dem Pflichtgebet)“ (11)

_____

Shaddad Bin Aws r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. das folgende Adhkaar (Sayyidul Istighfar) seinen Gefährten lehrte und ihnen zu verstehen gab, dass wer immer es in der Nacht rezitiert, ins Paradies kommen wird (12):

Allaahumma anta Rabbi, la ilaha illa anta, khalaqtani, wa ana ‘abduka, wa ana ‘ala ‘ahdika wa wa'dika mastata't, authubika min sharri ma sana't, abu'u laka bi ni'matika alayya, wa abu'u bisanbi, faghfirli, fa innahu la yaghfiruth thunuba illa ant.

O Allah, Du bist mein Herr, es gibt keinen Gott außer Dir. Du hast mich erschaffen, und ich bin dein Diener, und ich versuche, meine Vereinbarung und mein Versprechen Dir gegenüber so gut ich kann zu erfüllen. Ich suche meine Zuflucht bei Dir vor dem Bösen meiner Handlungen. Ich bezeuge die Wohltaten, die Du mir tust, und ich bezeuge meine Sünden, deswegen vergib mir, denn niemand kann Sünden vergeben außer Dir.

_____

‘Abdullah Bin ‘Amr und Abu Hurayrah r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. sagte, wer das folgende Adhkaar 100-mal am Abend sagt, wird es für ihn zählen als ob er zehn Sklaven freigelassen hätte, und einhundert gute Taten werden ihm gutgeschrieben, und einhundert Sünden werden ihm gestrichen, und es wird ein Schutz für ihn sein vor Satan bis zum Morgen, und niemand wird (am Jüngsten Tag) mit besseren Taten kommen außer dem, der es öfter gesagt hat:

Laa ilaaha ill-Allahu, wahdahu laa sharika lahu, lahul-mulku wa lahul-hamdu, yuhyi wa yumitu, wa huwa 'alaa kulli shay'in qadir.

Niemand hat das Recht angebetet zu werden außer Allah, Ihm ist niemand beigesellt, Ihm gehört alle Hoheitsgewalt und alles Lob. Er gibt das Leben und verursacht den Tod, und Er hat Macht über alle Dinge. (13)

Aber selbst das oben aufgeführte Adhkaar nur 10-mal sagen schützt vor Satan und erhöht einen zehn Stufen im Paradies. (14) Selbst es nur einmal rezitieren bringt große Belohnung! (15)

_____

Die oben aufgeführten Adhkaar sind inshaAllah die wichtigsten. Für denjenigen aber, der noch mehr tun möchte, seien noch weitere aufgezählt:

Ibn Mas'ud berichtete, dass der Prophet s.a.w. am Abend zu sagen pflegte:

Amsayna wa-amsal mulku lillah, wal-hamdu lillah. La ilaaha illAllahu wahdahu Ia sharika lahu, lahul- mulku wa-lahul hamd, wa-huwa ‘ala kulli shayin qadir. Rabbi asaluka khayra maa fie hathihil laylati wa- khayra maa badaha, wa-authu bika min sharri maa fie hathihil laylati wa-sharri maa badaha. Rabbi authu bika minal kasali wa-suuil kibar. Rabbi authu bika min ‘athabin fin-nari wa-athabin fil-qabr.

Wir haben den Abend erreicht, und das Reich gehört Allah – alle Lobpreisung gehört Allah. Es gibt keinen Gott außer Allah, Ihm ist niemand beigesellt. Ihm gehört das Reich und ihm gehört aller Preis und Er ist fähig aller Dinge. Mein Herr, ich bitte von Dir das Gute dieser Nacht und was danach kommt, und ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Bösen dieser Nacht und was danach kommt. Mein Herr, ich suche Zuflucht bei dir vor Faulheit, vor dem Übel des Alters, vor der Strafe des Feuers und vor der Strafe im Grab. (16)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. am Abend zu sagen pflegte und es seinen Gefährte lehrte:

Allahumma bika amsayna, wa-bika asbahna, wa-bika nahya, wa-bika namut, wa-ilayk al-maslr.

O Allah, durch Dich haben wir den Abend erreicht, und durch Dich hatten wir den Morgen erreicht. Durch Dich leben wir, und durch Dich sterben wir, und zu Dir ist die Rückkehr. (17)

_____

Abu Hurayrah berichtete, dass der Prophet s.a.w. empfahl, am Abend einhundertmal zu sagen:

SubhanAllahi wa-bihamdih.

Erhaben (über allem) ist Allah, und Preis sei Ihm.

Der Prophet s.a.w. meinte weiterhin: Wenn eine Person dies sagt, werden ihm seine Sünden vergeben, selbst wenn sie mehr sind als der Schaum des Meeres. Und niemand wird (am Jüngsten Tag) mit besseren Taten kommen außer dem, der es öfter gesagt hat. (18)

_____

‘Abdullah Bin ‘Umar r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. am Abend nicht die folgende Anrufung ausließe:

Allahumma inni asalukal ‘aafiyata fid-dunya wal- akhirah. Allahumma asalukal 'afwa wal-afiyata fie dieni wa-dunyaya wa-ahli wa-maali. Allahummastur ‘awrati wa-amin rawa‘ati. Allahummahfasni min bayni yadayya wa-min khalfi, wa- an yamini wa-‘an shimali, wa-min fauqi, wa-authu bi-‘asamatika an ughtaala min tahti.

O Allah, ich erbitte von Dir Wohlsein in dieser Welt und der nächsten. O Allah, ich ersuche deine Gnade und Wohlbefinden in Bezug auf meine Religion, Leben, Familie und Gut. O Allah, bedecke meine Schwäche und erleichtere meine Angst. O Allah, beschütze mich von vorne und von hinten, von meiner rechten und meiner linken Seite und von oben, und ich suche Zuflucht in Deiner Größe vor Angriffen von unten. (19)

_____

Anas r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. seiner Tochter Fatimah auftrug, am Abend das Folgende zu sagen:

Ya hayyu, ya qayyum, bi-rahmatika astaghith. Aslih li shani kullah, wala takilni ila nafsi tarfata ‘aynin abada.

O Lebendiger, o Ewiger, bei Deiner Barmherzigkeit bitte ich um Hilfe, verbessere alle meine Sachen und überlasse sie nicht mir allein, wenn auch nur für einen Augenblick. (20)

_____

Abu ad-Darda' r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte, dass Allah alle Sorgen demjenigen nimmt, der siebenmal am Abend sagt:

Hasbiy Allahu la ilaha ilia huwa 'alayhi tawakkalt, wa-huwa rabb ul-arsh il-azlm.

Mir genügt Allah (als Helfer und Beschützer); es gibt keinen Gott außer Ihm; auf Ihn vertraue ich, und Er ist der Herr des großen Throns. (21)

_____

Abu Bakrah r.a. berichtete, dass er den Propheten s.a.w. am Abend dreimal das Folgende rezitieren hörte:

Allahumma ‘afini fie badani, Allahumma 'afini fie sam'i, Allahumma ‘afini fie basari, la ilaha illa ant. Allahumma inni authu bika min al-kufri wal-faqr, Allahumma inni authu bika min ‘athab il-qabr.

O Allah, gib mir Wohlbefinden in meinen Körper, O Allah, gib mir Wohlbefinden in mein Hören, O Allah, gib mir Wohlbefinden in mein Sehen. Es gibt keinen Gott außer Dir. O Allah, ich suche Zuflucht bei Dir vor Unglauben (oder Undank) und Armut. O Allah, ich suche Zuflucht bei Dir vor der Strafe im Grab. (22)

_____

‘Abd ur-Rahman Bin Abza r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. am Abend zu sagen pflegte:

Amsayna ‘ala fitratil-Islam, wa-kalimat il-ikhlas, wa- ‘ala dini nabiyyina Muhammad, wa-ala millati abina Ibrahima hanifan wamaa kana minal-mushrikien.

Unseren Nachmittag erreichen wir auf der reinen Natur (Fitrah) des Islam, und dem Wort der Aufrichtigkeit (der Shahadah, dem Glaubensbekenntnis), und der Religion unseres Propheten Muhammad, und dem Glauben unseres Vorvaters Ibrahim. Er war rein im Glauben und war nicht von denen, die Allah etwas beigesellen. (23)

_____

Khawlah Bint Hakim r.a. berichtete, dass sie den Propheten s.a.w. sagen hörte: „Wer immer an einem Platz anhält und sagt:

A'udhu bi kalimaat-illaahit-taammaati min sharri maa khalaq.

Ich suche Zuflucht in Allahs perfekten Worten vor dem Übel, das Er geschaffen hat.

Nichts wird ihm was zufügen solange er an diesem Platz ist. (24)

_____

‘Abdullah Bin ‘Amr r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. die Gefährten vor dem Zubettgehen das Folgende zu sagen, sollten sie etwas befürchten:

A'uthu bikalimat-illah it-tammati min ghadabihi wa sharri ibadih, wa min hamazat ish-shayatieni wa an yahduruun.

Ich suche Zuflucht in Allahs perfekten Worten vor Seinem Zorn, und vor dem Bösen Seiner Schöpfung, und vor dem Treiben der Satane und davor, dass sie sich mir nähern. (25)

Früh zu Bett gehen

Ibn ‘Abbas und Abu Burazah r.a. berichteten, dass Allahs Gesandter s.a.w. Schlafen vor dem Nachtgebet (Isha) verbot und danach zu schwatzen (unnötige lange Konversationen führen). (26)

_____

‘Aishah r.a. berichtete, dass der Gesandte Allahs s.a.w. in den frühen Nachtstunden zu schlafen pflegte und aufzuwachen (zum Gottesdienst) in den späten Nachtstunden. (27)

Hände und Zähne putzen vor dem Schlafen

Abu Hurayrah und Ibn ‘Abbas r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wer Reste von fettigem Essen an den Händen hat und schlafen geht ohne sie zu waschen, und dann passiert ihm etwas in der Nacht, dann soll er niemandem einen Vorwurf machen außer sich selbst. (28)

_____

‘Aishah und Ibn ‘Abbas r.a. berichteten, dass der Prophet sagte: „Siwak (29) säubert den Mund und erfreut den Herrn.“ (30)

Gebetswaschung vollziehen

Al-Bara Bin ‘Azib r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. ihm sagte: „Wenn du zu Bett gehst, vollziehe so die Gebetswaschung (Wudhu), und dann liege auf deiner rechten Seite. (31)

_____

Ibn ‘Umar r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn jemand schlafen geht mit Taharah (im Zustand ritueller Reinheit / vollzogener Gebetswaschung), steht ein Engel an seiner Seite. Wenn er aufwacht in der Nacht, sagt der Engel: ‚O Allah, vergib deinem Diener, er schlief mit Taharah.‘“ (32)

_____

Mu'ath Bin Jabal r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn ein Muslim schlafen geht während er Taharah hat und Allah verherrlicht, und dann aufwacht während der Nacht und Allah um Gutes bittet in diesem Leben oder im Jenseits, wird Er es ihm geben.“ (33)

_____

Ibn ‘Umar r.a. berichtete, dass er den Propheten s.a.w. fragte: „Darf einer von uns schlafen gehen während er im Zustand der großen rituellen Unreinheit (Junub) ist?“ Der Prophet antwortete: „Ja, aber nachdem er Wudhu vollzogen hat.“ (34)

Wie man schläft

Al-Bara, Huthayfah, und Hafsah r.a. berichteten, dass wenn der Prophet s.a.w. zu Bett ging, er seine Hand unter die rechte Wange legte. (35)

_____

Al-Bara Bin ‘Azib r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. ihm sagte: „Wenn du zu Bett gehst, vollziehe so die Gebetswaschung (Wudhu), und dann liege auf deiner rechten Seite. (36)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. einen Mann auf seinem Bauch liegen sah, da sagte er: „Wahrlich, dies ist eine Art zu schlafen, die Allah nicht mag.“ (37)

_____

‘All Bin Shayban, Jabir, und ein anderer Gefährte r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wer immer auf einem Hausdach schläft, dass kein Geländer hat, und dann fällt und stirbt, für ihn übernehmen wir keine Verantwortung.“ (38)

_____

Ibn ‘Umar r.a. berichtete, das Allahs Gesandter s.a.w. Alleinsein verbot, d.h. allein zu schlafen oder allein zu reisen. (39)

_____

Abu Sa'id al-Khudri r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Ein Mann soll nicht die Nacktheit (Aurat) eines anderen Mannes sehen, oder eine Frau die einer anderen Frau. Und lasst nicht einen Mann unter der gleichen Decke schlafen mit einem anderen Mann, und keine Frau mit einer anderen Frau. (40)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn jemand schlafen geht ohne Allahs zu gedenken, wird es ein Grund des Bedauerns für ihn sein am Tag der Auferstehung. Und wenn jemand mit anderen zusammen sitzt, ohne Allahs zu gedenken, wird es ein Grund des Bedauerns für ihn sein am Tag der Auferstehung.“ (41)

_____

‘Abdullah Bin ‘Amr berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Satan kommt zu jemanden, wenn er schlafen will, und lässt ihn in Schlaf fallen bevor er sie beenden kann (die Adhkaar).“ (42)

_____

Wenn ihr zu Bett geht, rezitiert Ayat ul-Kursi (al-Baqarah 255). Allah wird dann einen Beschützer über euch setzen, und kein Teufel wird euch nahe kommen bis zum Morgen. (43)

_____

‘Uqbah Bin ‘Amir r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „‘Uqbah Bin ‘Amir, soll ich dir nicht Suren lehren, zu denen nichts Gleiches offenbart in der Thora, im Zabur (Psalmen), im Injiel (Gospel) oder im Qur'an? Es sind „Qul huw-Allahu ahad”, „Qul authu bi rabb-il-falaq” und „Qul authu bi rabb-in-Nas” (die drei letzten Suren des Qur'an). Lass keine Nacht vergehen, ohne sie rezitiert zu haben.“ (44)

_____

‘Aishah r.a. berichtete, dass wenn Allahs Gesandter s.a.w. zu Bett ging, er seine beiden Handflächen zusammenhalten würde und auf sie blasen, während er „Qul huw-Allahu ahad', „Qul authu bi rabb-il-falaq”, and „Qul authu bi rabb-in- Nas” zitierte. Er rieb dann mit ihnen was immer er von seinem Körper erreichen konnte, wobei er mit Kopf, Gesicht und der Vorderseite seines Körpers anfing. Er tat dies dreimal. Wenn er zu krank war, fragte er mich es für ihn zu tun. (45)

_____

‘Aishah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. nicht zu schlafen pflegte bevor er nicht Sure
al-lsra‘ und Sure az-Zumar gelesen hatte. (46)

_____

Jabir r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. nicht zu schlafen pflegte bevor er nicht Sure as-Sajadah und Sure al-Mulk gelesen hatte. (47)

Ali r.a. berichtete, dass seine Frau Fatimah darüber klagte, dass ihre Hände schmerzten von dem Gebrauch der Handmühle. Als sie hörte, dass ihr Vater Kriegsgefangene empfangen hatte, erbat sie sich von ihm einen Diener. Der Prophet s.a.w. kam zu ihrem Haus und sprach zu ihr und Ali: „Soll ich euch beiden nicht etwas lehren, was besser ist als was ihr erbeten habt? Wenn ihr schlafen geht, sagt Tasbih (subhanAllah) 33-mal, Tahmid (al-hamdulillah) 33-mal und Takbir (Allahu akbar) 34-mal. Das ist besser als ein Diener. (48) (Dieses Dhikr heißt deswegen auch Dhikrul Fatimah, was man auch nach jedem Pflichtgebet sagen soll.)

_____

‘Abdullah Bin ‘Amr r.a. berichtete, dass der Prophet sagte: „Satan kommt zu einer Person bevor er schlafen will und lässt ihn in Schlaf fallen, bevor er sie (die Adhkaar) beendet hat, und er kommt nach dem Gebet und erinnert ihn an etwas, was er tun soll, anstatt sie (die Adhkaar) zu sagen. (49)

_____

Abu Bakr as-Siddiq, Abu Hurayrah und andere Gefährten r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. sie gelehrt hatte, wenn man ins Bett geht, das Folgende zu sagen:

Allahumma ‘alimal ghaybi wash-shahadat, fatir as-samawati wal-ardh, rabba kulli shay in wa-malikah, ash-hadu ala ilaha illa ant, authu bika min sharri nafsi, wa-min sharr ish-shaytani wa-shirkih, wa-an aqtarifa ‘ala nafsi suan au ajurrahu ila Muslim.

O Allah, Kenner des Verborgenen und der bekannten Welten, Schöpfer der Himmel und Erde, Herr und Herrscher aller Dinge: Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Dir. Ich suche Deinen Schutz vor dem Bösen meiner selbst, vor dem Bösen und Unglauben Satans, und davor, dass ich Schaden mir selbst und anderen Muslimen zufüge. (50)

_____

Anas r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wer auch immer sagt wenn er zu Bett geht:

Al-hamdulilla-hilasi kafani wa-awani; al-hamdu lillahil-lathi at amani wa-saqani; al-hamdu lillahil- lathi manna ‘alayya wa-afdal. Allahumma inni as-aluka bi-is-satika an tunajjiyani minan-nar.

Alles Lob gehört Allah, der mir Genüge gab und eine Bleibe; alles Lob gehört Allah, der mich speiste und zu trinken gab; alles Lob gehört Allah, der mich mit Seinen Wohltaten bevorzugte. O Allah, ich bitte Dich bei Deiner Würde, mich vor dem Feuer zu bewahren.hat Allah wahrlich mit allen Formen des Lobes gepriesen von Seiner ganzen Schöpfung. (51)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. lehrte, das Folgende zu sagen, wenn man zu Bett geht, und meinte, dass wer immer es sagt, seine Sünden würden vergeben, selbst wenn sie so viel sein sollten wie der Schaum auf dem Meer.

La ilaha illAllah, wahdahu Ia sharika lah, lahul-mulku, wa-la hul-hamdu, wa-huwa 'ala kulli shayin qadir. La haula wala quwata ilia billahil-'Aliyy il-Azim. Subhan Allahi, wal-hamdu lillahi, wa-la ilaha illAllahu, wallahu akbar.

Niemand hat das Recht angebetet zu werden außer Allah, Ihm ist niemand beigesellt, Ihm gehört alle Hoheitsgewalt und alles Lob, und Er hat Macht über alle Dinge. Erhaben ist Allah, und alles Lob gebührt Allah, niemand hat das Recht angebetet zu werden außer Allah, und Allah ist größer. (52)

______

Huthayfah und al-Bara r.a. berichteten, dass wenn der Prophet s.a.w. schlafen ging, er seine Hand unter seine rechte Wange legte und sagte:

Bismik-Allahumma amutu wa-ahya. - In Deinem Namen sterbe und lebe ich. (53)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn eine Person schlafen geht, bindet Satan drei Knoten über den Hinterkopf, und bläst auf jeden Knoten während er sagt: „Du hast eine lange Nacht, so schlafe!“ Wenn die Person aufwacht und Allah preist, löst sich ein Knoten. Wenn er die Gebetswaschung nimmt, löst sich ein weiterer Knoten. Und wenn er betet, löst sich der dritte Knoten, und er wird lebendig, gutmütig und erfolgreich; ansonsten steht er am Morgen auf schlecht gelaunt, faul und erfolglos. (54)

_____

‘Abdullah Bin Mas'ud r.a. berichtete, dass ein Mann dem Propheten s.a.w. erwähnt wurde, der bis in den Morgen schlief, ohne für das Gebet aufzustehen. Der Prophet s.a.w. sagte: „Satan hat dem Mann in seine Ohren gepinkelt.“ (55)

_____

Ibn ‘Umar r.a. berichtete, dass der Gesandte Allahs s.a.w. nicht schliefe ohne seinen Siwak an seiner Seite. Wenn er aufwachte, benutzte er ihn. (56)

_____

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wenn jemand aufwacht und Gebetswaschung nimmt, soll er seine Nase auswaschen und dreimal ausblasen, denn Satan schläft auf seiner Nase. (57)

Der Segen des Nachtgebets

Abu Hurayrah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Unser Herr steigt jede Nacht zum untersten Himmel hinunter, wenn nur noch ein Drittel der Nacht übrig ist. Er sagt: ‚Wer ist da, der Mich anruft, sodass Ich ihm antworte? Wer ist da, der Mich bitte, auf dass Ich ihm gebe? Wer ist da, der Mich um Vergebung bitte, auf dass Ich ihm vergebe? (58)

_____

Ihre Seiten halten sich fern von (ihren) Betten; sie rufen ihren Herrn in Furcht und Hoffnung an und spenden von dem, was Wir ihnen gegeben haben. (59)

_____

Wahrlich, die Gottesfürchtigen werden inmitten von Gärten und Quellen sein, (und das) empfangen, was ihr Herr ihnen gegeben hat, weil sie vordem Gutes zu tun pflegten. Sie schliefen nur einen kleinen Teil der Nacht, und vor Tagesanbruch suchten sie stets Vergebung. (60)

_____

Abu Umamah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Ich dränge euch dazu, Qiyam (Stehen, in der Nacht zum Gebet, auch Tahajjud genannt) in der Nacht zu tun, weil es die beständige Art der rechtschaffenen Leute vor euch war. Es ist ein Mittel, um näher zu eurem Herrn zu kommen. Es ist ein Mittel, um eure Fehler auszumerzen, und es ist ein Mittel gegen Sünden. (61)

_____

Abu Hurayrah berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Das beste Gebet nach dem Pflichtgebet ist das freiwillige Nachtgebet. (62)

_____

'Aishah r.a. berichtete, dass das Nachtgebet des Propheten s.a.w. so lang war, dass seine Beine anschwollen und seine Füße rissig wurden. Sie fragten ihn: „Warum tust du dies, o Gesandter Allahs, da doch alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Sünden dir vergeben sind?“ Er antwortete: „Sollte ich nicht ein dankbarer Diener sein?“ (63)

_____

‘Abdullah Bin ‘Amr r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Wer auch immer Qiyam betet und zehn Verse rezitiert, wird nicht zu den Achtlosen gezählt. Und wer auch immer Qiyam betet und hundert Verse rezitiert, wird zu den Frommen gezählt.“ (64)

_____

‘Aishah r.a. berichtete, dass der Prophet s.a.w. sagte: „Nehmt nur gute Taten auf euch, die ihr regelmäßig tun könnt, denn bei Allah, Allah ist niemals überdrüssig (eure gute Taten anzunehmen), bis ihr es seid (und euren schweren Gottesdienst unterbrecht). (65)

_____

Huthayfah und al-Bara r.a. berichteten, dass der Prophet s.a.w. zu sagen pflegte, wenn er aufwachte:

Al-hamdulillah-hil-lasi ahyana b'ada maa amaatana, wa-ilayhin-nushur.

Alles Lob gebührt Allah, der uns wiedererweckte nachdem Er uns sterben ließ, und zu Ihm ist die Rückkehr. (66)

________________________________

  1. Bukhari, Muslim
  2. Bukhari (3304, 5623), Muslim (2012, 2013), und andere
  3. Abu Dawud und Bukhari
  4. Tirmithi, Ibn Hibban, und andere
  5. Muslim (2018) und Abu Dawud
  6. Bukhari, Muslim und andere
  7. Bukhari (3304, 5623), Muslim (2112, 2013)
  8. Bukhari, Muslim
  9. Bukhari (6293, 6294), Muslim (2015, 2016)
  10. Abu Dawud, at-Tirmithi, und andere
  11. Bukhari (5008, 5009) and Muslim (808)
  12. Bukhari (6306), an-Nasa'i, und andere
  13. Bukhari (6403), Muslim (2691), Nasa'i, Ahmad und andere
  14. Ahmad, an-Nasa'i und at-Tabarani
  15. Abu Dawud, an-Nasa'i, und andere
  16. Muslim, Abu Dawud, und andere
  17. Muslim, Abu Dawud und andere
  18. Muslim (2692), Abu Dawud und andere
  19. Abu Dawud, an-Nasa'I und andere
  20. an-Nasa'i und al-Bazzar
  21. Ibn ‘Asakir, Ibn us-Sunni und andere
  22. Abu Dawud, an-Nasa'i und andere
  23. Ahmad, at-Tabarani und andere
  24. Muslim (2708), an-Nasa'i und andere
  25. Abu Dawud, at-Tirmithi und andere
  26. Tabarani
  27. Bukhari (1146), Muslim (739) und andere
  28. Abu Dawud, at-Tirmithi und andere
  29. Ein Zweig eines Wüstenstrauchs
  30. Ahmad, an-Nasa'i
  31. Bukharl (247), Muslim (2710) und andere
  32. Ibn Hibban und at-Tabarani
  33. Abu Dawud, Ibn Majah und andere
  34. Bukhari (287, 289, 290), Muslim (306) und andere
  35. Bukhari (286, 288), Muslim (305) und andere
  36. Bukharl (247), Muslim (2710) und andere
  37. Tirmithi, Ibn Hibban und andere
  38. Abu Dawud, Tirmithi und andere
  39. Ahmad
  40. Muslim (338), Abu Dawud und andere
  41. Abu Dawu, an-Nasa'i
  42. Abu Dawud, Tirmithi
  43. Ibn Khuzaymah und andere
  44. Ahmad
  45. Bukhari (5017, 5748), Abu Dawud und andere
  46. Tirmithi, Ahmad und andere
  47. an-Nasa'i, at-Tirmithi und andere
  48. Bukhari (3113, 3705, 5361, 6318), Muslim (2727) und andere
  49. Abu Dawud, at-Tirmithi und andere
  50. Abu Dawud, at-Tirmithi und andere
  51. al-Bayhaqi, al-Hakim und andere
  52. an-Nasa'I, Ibn Hibban
  53. al-Bukhari (6312, 6314, 6324), Muslim (2710), und andere
  54. al-Bukhari (1142, 3269), Muslim (776), und andere
  55. al-Bukhari (1144, 3270), Muslim (774), und andere
  56. Ahmad und Ibn Nasr
  57. al-Bukhari (3295), Muslim (238), und andere
  58. Tirmithi, an-Nasa'i, und al-Hakim
  59. Sure as-Sajadah 16
  60. Ad-Dhariyat 15-18
  61. Tirmithi, at-Tabarani, und andere
  62. Muslim (1163) und Ahmad
  63. al-Bukhari (1130, 4836, 6471), Muslim (2819), und andere
  64. Abu Dawud und Ibn Hibban
  65. al-Bukhari (43) und Muslim (785)
  66. Bukhari (6312, 6314, 6324), Muslim (2710), und andere

____________________

weiter zu:

Wie zerstört man ein Buhul?
Wenn es darum geht, ein Buhul zu zerstören, gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten...

Ruqyah - Islamischer Exorzismus

Inhaltsverzeichnis


Diese Seite teilen oder drucken.

Share on FacebookTweetShare on Google+Send emailPrint

Tauhid.net - (Kein Copyright! Alle Artikel dürfen vervielfältigt werden.)